Ostbrandenburg (geh).  Auf der Grünen Woche in Berlin fiel die Entscheidung um den pro agro Marketingpreis 2018. In der Kategorie Land- und Naturtourismus ging der dritte Platz an den Seenland Oder-Spree e.V. mit dem Projekt „Flanieren in Parks & Gärten im Seenland Oder-Spree“. Idee war, die Gartenlust der Gäste der Internationalen Gartenausstellung 2017 in Berlin für das Seenland Oder-Spree zu nutzen. So entstand eine neue Produktlinie, für die eine Broschüre erarbeitet wurde. 40 Parks und Gärten werden ansprechend für die Gäste der Region und natürlich auch die hier lebende Bevölkerung vorgestellt. Vier Parkrouten runden das Ganze ab. Die Bilder sollen Lust machen auf Ausflüge. Die Broschüre ist in allen Touristinformationen im Seenland Oder-Spree, beim Verband direkt und auf www.Seenland-OderSpree.de erhältlich. Der Preis wurde von Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (3.v.l.) und der pro agro-Vorsitzenden Hanka Mittelstädt (2.v.r.) überreicht.