Ratzdorf (hn). Zur Jahreshauptversammlung mit anschließender Weihnachtsfeier trafen sich die Mitglieder des Armbrust- und Bogenschützenvereins im Feuerwehrquartier.

Vereinsvorsitzender Frank Straße berichtete über die Aktivitäten der vergangenen zwölf Monate. Erfolgreich starteten Armbrust- und Bogenschützen beim traditionellen Wettbewerb im März in Lychen, wobei sich alle im Vorderfeld platzieren konnten. Darüber hinaus beteiligten sich die Vereinsmitglieder an regionalen Festen, so am Naturparkfest in der Wagenburg, auf dem Pferdemarkt in Staakow bei Lieberose und zum Mündungsfest in Ratzdorf. Neben dem Vereins-Sommerfest stand die Ausbildung am Bogen im Mittelpunkt der Arbeit, wobei Frank Straße für den Bogensport als ideale Rückenschule warb.
Ursprünglich als Armbrustschützenverein gegründet, gab es bald Anfragen, ob Bogensport ebenfalls möglich ist. Inzwischen widmen sich die meisten Schützen dem Bogen, denn, so der Vereinsvorsitzende, das Armbrustschießen wird ebenso wie das Schießen mit dem Gewehr bald zu Routine - Sehne spannen, Pfeil einlegen, zielen, schießen.
Bezüglich der Koordination stellt der Bogen wesentlich höhere Anforderungen an die körperlichen und geistigen Leistungen des Schützen. Bereits beim Spannen der Sehne werden diverse Muskeln zwischen Nacken und Fuß, insbesondere die Rückenmuskulatur in Anspruch genommen, das Zielen und Schießen muss in Abhängigkeit vom Trainingszustand der Rücken- und Armmuskeln zügig erfolgen. Und es macht Spaß. Inzwischen haben einige Schützen mehrere Bögen, die alle an die Körpermaße und die vorhandene Kondition angepasst werden, damit es nicht zur Überlastung einzelner Körperregionen kommt.
Die Wettkämpfe beginnen im März. Straße selbst wird im Juni an den Europameisterschaften im Bogenschießen in Oberwiesenthal teilnehmen. „Über 2000 Teilnehmer werden sich dort treffen“, erzählt er, „um sich in Disziplinen wie Unter-, Primitiv-, Lang- und Compoundbogen zu messen." Die Wettkämpfe finden auf mehreren Parcours zwischen Oberwiesenthal und der tschechischen Nachbargemeinde Bozi Dar statt. Gern wird der Verein, der gegenwärtig elf Mitglieder hat, wieder bei Dorffesten mitmachen.
Wer Interesse an diesem lautlosen Schießsport hat, kann sich an jedem Sonntag von 10 bis 12 Uhr während des Trainings in Ratzdorf über eine Vereinsmitgliedschaft sowie den Armbrust- und Bogensport informieren. Eine Kontaktaufnahme ist auf www.armbrustschuetzen-ratzdorf.de per E-Mail möglich.