Ostbrandenburg (eb/geh). Die Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg wählte Sylvia Dünn zur neuen Geschäftsführerin und Ersten Direktorin des regionalen Rentenversicherungsträgers.

„Mit Sylvia Dünn haben wir eine versierte Expertin gewählt, die als Stellvertretende Geschäftsführerin bereits mit der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg verwurzelt ist. Wir wünschen Frau Dünn viel Erfolg in der neuen Funktion und sind überzeugt, dass sie neue Impulse setzen und die mit Blick auf die Digitalisierung anstehenden Chancen und Herausforderung auf dem Weg zu einer noch bürgerfreundlicheren Verwaltung nutzen wird”, sagt Dirk Kuske, Vorsitzender der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg.
Sylvia Dünn übernimmt das Amt im Januar 2018 vom derzeitigen Geschäftsführer Stephan Fasshauer, der in das Direktorium der Deutschen Rentenversicherung Bund wechseln wird. Die im hessischen Ehringshausen geborene Volljuristin ist seit April 2015 Stellvertretende Geschäftsführerin der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg. Weitere Stationen ihres beruflichen Werdegangs sind unter anderem die Tätigkeiten als Syndikusanwältin in einem internationalen Automobilzulieferkonzern, als Leiterin des Büros der Geschäftsführung beim Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR) sowie als Leiterin des Bereichs Rente im Grundsatz- und Querschnittsbereich Rechts- und Fachfragen der Deutschen Rentenversicherung Bund.