Eisenhüttenstadt (hn). Viel Spaß hatten die Knirpse der 1. Klasse der Goethe-Grundschule beim Üben von Verkehrsregeln mit ADAC-Moderator Emanuel Kühnel (2.v.r.). „Heute sollen die Kinder vorrangig lernen, wie sie sicher über die Straße kommen”, erklärt Kühnel. Eine Nachbildung eines Fußgängerüberwegs und zwei Ampeln hatte er für diesen Zweck mitgebracht. Ein Bilderrätsel half den Mädels und Jungs zu erkennen, was auf der Straße keinesfalls gemacht werden sollte, zum Beispiel mit dem Ball spielen. „Ganz entscheidend ist, dass auch die Erwachsenen die Regeln beachten”, so der Moderator. „Ihr Fehlverhalten münzt sich ganz schnell auf die Kinder um.” Leider sei häufig zu beobachten, dass die Erwachsenen bei Rot über die Straße gehen, was bereits schwere Unfälle nach sich zog. Ein weiteres Problem bestünde darin, dass die schulische Verkehrserziehung der Kinder in der 4. Klasse endet und bis zum Erwerb des Moped- oder Führerscheins keine weitere Unterweisung stattfindet.