Frankfurt/Oder (gla). Am Montag verwandelte sich von 10 bis 15 Uhr der Rathausplatz in einen Spielplatz. Das Fest war die erste Aktion des Frankfurter Ferienkalenders. „Das tolle in diesem Jahr ist, dass wir die Veranstaltungen kostenlos gemacht haben“, sagte Oberbürgermeister René Wilke bei der Begrüßung der Gäste. Sechs Wochen lang können Kinder der Stadt die Angebote des Kalenders wahrnehmen. „Highlight wird garantiert wieder die Kletterwoche“, vermutet Frankfurts Jugendschutzbeauftragte Heike Papendick. Wer noch keinen Ferienkalender hat, kann ihn zum Beispiel in der Bibliothek, im Rathaus, in Buchhandlungen und Jugendzentren mitnehmen. „Als wir angefangen haben, die Aktion umzusetzen, haben wir nicht gedacht, dass es so ein Selbstläufer wird“, sagt Heike Papendick.