Seelow (geh). Ein besseren Start konnte es für den September in der Kreisstadt kaum geben: Nur wenige Minuten nach dem 11 Uhr-Glockenschlag trat Sewoba-Geschäftsführer Hans Peter Thierfeld (r.) an das Mikrofon und begrüßte alle, die zum großen Richtfest am früheren Kaufhaus gekommen waren, mit „ein fröhliches Hallo”. Aus Sicherheitsgründen ließen die Organisatoren die Gäste nicht auf die Baustelle. Sie verfolgten das Geschehen aus sicherer Entfernung vom Marktplatz aus. Thierfeld war es eine Ehre, Bürgermeister Jörg Schröder, den Stadtverordnetenvorsteher Wolfgang Heinze und auch Planer Ralf Meier (v.l.) persönlich zu begrüßen. Die drei Herren hatten maßgeblichen Anteil daran, dass es zu dem Richtfest überhaupt gekommen war. „So ein Projekt schafft man nicht alleine”, hob Thierfeld deren Engagement hervor. Im Dezember 2018 sollen die Bauarbeiten am Gebäude beendet sein. Dann sind dort zwölf Wohnungen und sieben Gewerbeeinheiten entstanden.