Frankfurt/Oder (gla). Stadtsportbund Frankfurt (Oder) und Kreissportbund Oder-Spree schlossen Fördervereinbarungen mit der Sparkasse Oder-Spree für 2019 ab.

Der Stadtsportbund, vertreten durch Stefan Köber und Dr. Gudrun Frey, erhielt 7.000 Euro vom Leiter der Frankfurter Sparkassengeschäftsstelle „Neuberesinchen“ Stefan Ehrich, der Kreissportbund 20.000 Euro vom Leiter der Geschäftsstelle „Am Bullenturm“ in Fürstenwalde Carsten Palwizat. „2018 sind rund 315.000 Euro in den Sport geflossen. Ohne diese Unterstützung wären viele Dinge gar nicht möglich gewesen“, sagte die Präsidentin des Stadtsportbunds Dr. Gudrun Frey bei einem Pressegespräch im Stadion. „Das meiste ist in den Kinder- und Jugendbereich geflossen.“ Fördermittel halfen unter anderem bei der Finanzierung der Feriensportwoche, des Sportabzeichentags und des Nikolaussportfests. Außerdem habe der Oderturmlauf an Bedeutung gewonnen. Als größtes Projekt bezeichnete Dr. Frey den jährlichen Lauf ohne Grenzen. Ganz besonders dankt sie für die Unterstützung beim Fitnesspark an der Oderpromenade. Da die Stadt Frankfurt (Oder) kein Geld für das Projekt ausgab, waren Sponsoren unentbehrlich.
Karin Lehmann und Thomas Maczek vom Kreissportbund Oder-Spree würdigten die Unterstützung der Sparkasse seit 1992. Die ermöglicht die Sportlerehrung, die Talentiade der Drittklässler und die Aus- und Fortbildung der Übungsleiter. „Wir unterstützen auch den Mitgliederzuwachs in den Vereinen und die Vereinsjubiläen“, erklärte Karin Lehmann. „Beim Landkreis ist die höchste Summe, die man für Jubiläen bekommen kann, 200 Euro.“ Im Flächenlandkreis Oder-Spree läge der Schwerpunkt der Förderung weniger bei individuellen Veranstaltungen, abgesehen von Run & Bike Neuzelle und Spree-Cup. „Wir müssen sehen, dass wir unsere Vereine, die in der Peripherie sind, unterstützen“, sagt Thomas Maczek. Das findet auch Carsten Palwizat wichtig. „Sportvereine sind oft der einzige Zusammenhalt, den es in kleinen Gemeinden noch gibt“, sagt er. Stefan Ehrich, dessen Sohn bei Blau-Weiss Markendorf Fußball spielt, lobt besonders die Ehrenamtler.
Zu den Aufgaben von Stadt- und Kreissportbund gehört es, Sportvereinen bei organisatorischen, rechtlichen und versicherungstechnischen Fragen zu helfen. Der Stadtsportbund bietet Vereinen neuerdings auch die Vermittlung eines deutsch-polnischen Dolmetschers an.