Ostbrandenburg/Berlin (eb/geh). Seit 15 Jahren findet zweimal im Jahr der Riesenflohmarkt am Berliner Ostbahnhof statt. Am Dienstag, dem 1. Mai 2018 ist es von 9 bis 17 Uhr wieder soweit.

Himmel und Menschen sind unterwegs, um an jedem 1. Mai und 3. Oktober zu erleben, was bis zu 700 Aussteller aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland mit an die Spree bringen. Das 25.000 Quadratmeter große Feiertagsareal rund um den Ostbahnhof ist der Antikhimmel auf Erden, ein Muss für alle Raritäten- und Nostalgiefans.
Was über Jahre gewachsen, will erhalten bleiben. So wurde alles mobilisiert, um trotz aufziehender Wolken seitens zunehmender Bautätigkeiten das beliebte Feiertags-Event auch zum diesjährigen 1. Mai in gewohnter Größe veranstalten zu können. Alle Stände, die rund um die ehemalige Galeria Kaufhof wegfallen, werden auf den Parkflächen bei Netto und Hellweg Platz finden, so dass sich das Marktareal am östlichen Ende weit über die Straße der Pariser Kommune hinaus großzügig verlängern wird. Die Marktgassen im Schatten des historischen Bahnhofsgebäudes und rund um den Herrmann-Stöhr-Park bleiben bestehen und auch die Sammlerbörse für alte Ansichtskarten, Briefmarken, Münzen und Kleinantiquitäten wird in der Haupthalle und Passage des Bahnhofs die teils von weit her angereisten Sammler beraten und bedienen.
Der Riesenflohmarkt am Berliner Ostbahnhof ist Kult, er ist Tradition: Spürnasen, Schnäppchenjäger und Flohmarktfreaks stehen in den Startlöchern, Touristen und Feiertagsbummler freuen sich aufs unverwechselbare Flair, weiß Regina Pröhm vom Veranstalter oldthing märkte - Regina Pröhm & Michael Schrottmeyer GbR. Sie rät, viel Zeit und gutes Schuhwerk einzuplanen. Regina Pröhm: „Der Flohmarktrundgang kann schon mal den ganzen Tag dauern”.
Für das leibliche Wohl sorgen internationale Imbisse, Frisches vom Grill und aus dem Fass sowie leckere Süß-, Eis- und Kaffeespezialitäten. Ein entspannter Feiertagsspaß für die ganze Familie soll der Riesenflohmarkt werden.
Der OderlandSpiegel und Regina Pröhm haben - wie schon im vergangenen Oktober - für eine Leserin oder einen Leser etwas ganz besonderes in petto: Wer am 1. Mai 2018 am Berliner Ostbahnhof mittrödeln möchte, kann einen Verkaufsplatz inklusive Standgebühr und einer Marktbude in der Größe von dreimal zwei Metern mit Planendach im Wert von 60 Euro gewinnen.  Das Mitmachen ist ganz leicht: Einfach bis Mittwoch, 25. April 2018, 12 Uhr eine E-Mail an redaktion@der-oderland-spiegel.de mit dem vollständigen Namen, der Adresse und - ganz wichtig - der Telefonnummer schicken und darauf hoffen, dass das Glück hold ist. Das Redaktionsteam vom „Der OderlandSpiegel” und Regina Pröhm freuen sich auf viele Zuschriften.