Frankfurt/Oder (eb/daf). Die Sportministerin des Landes Brandenburg, Britta Ernst übergab an Oberbürgermeister René Wilke einen Zuwendungsbescheid von knapp 4 Millionen Euro.

Diese 3.961.575 Euro sollen für Bau- und Sanierungsarbeiten an der Sportschule Frankfurt (Oder) verwendet werden. Britta Ernst: „Die Sanierung und Erneuerung der Sportanlagen in der Frankfurter Sportschule ist dringend notwendig und ich freue mich, dass wir nunmehr die Mittel dafür bereitstellen können. Ich wünsche allen Projektbeteiligten einen möglichst reibungslosen Bau- und Sanierungsablauf und den Schülerinnen und Schülern alsbald verbesserte Trainingsbedingungen”.
Erfreut zeigte sich auch Oberbürgermeister René Wilke, denn schließlich diene „die Sportschule als Aushängeschild für Frankfurt (Oder)”. Den Sportlerinnen und Sportlern, die bei dem Besuch der Ministerin anwesend waren, versicherte er: „Ihr vertretet unsere Stadt und macht uns stolz”.
Die Gesamtinvestitionskosten betragen 5.282.100 Euro. Die Lücke zur Fördersumme schließt die Stadt Frankfurt (Oder) mit 1.320.525 Euro.
Das Geld wird benötigt um die Turnhallen einschließlich der Nebenräume zu sanieren, genauso wie die Fassaden, den Keller und dem Dach. Weiterhin sollen die Kleinkaliber-Schießhalle, die Sanitär-, Trainings- und Trainerräume energetisch saniert werden, die Schalldämmung verbessert, die Ausstattung sowie die Außenanlagen erneuert werden. Außerdem steht ein Ersatzneubau der bestehenden Luftdruck-Schießhalle und der Umbau der Rasenspielfläche an, um nur einige Maßnahmen zu nennen.
Wilfried Lausch, Leiter des Olympiastützpunktes Brandenburg wünschte den Bauleuten viel Erfolg bei der Umsetzung und das in naher Zukunft noch mehr Olympiasieger aus der Stadt hervorgehen.
An der Sportschule Frankfurt (Oder), einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe, werden rund 480 Schülerinnen und Schüler unterrichtet und in den Sportarten Boxen, Fußball (männlich), Gewichtheben, Handball (weiblich), Judo, Radsport, Ringen und Sportschießen besonders gefördert. Dafür ist eine sehr gute Sportinfrastruktur erforderlich, mit der die Weiterentwicklung der Sportarten im Schule-Leistungssport-Verbundsystem gesichert und qualifiziert werden kann.