Eisenhüttenstadt (eb/daf). Am Mittwoch, 26. Oktober 2016 war die Staatssekretärin des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie im Landkreis Oder-Spree zu Gast und hatte viel zu besichtigen.

Am Mittwoch, führte die pflegepolitische Tour der Staatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie durch den Landkreis Oder-Spree. Nach der offiziellen Begrüßung im Landratsamt Beeskow wurde die Tour durch den zweiten Beigeordneten und  Sozialdezernenten Rolf Lindemann begleitet. Pünktlich 11.30 Uhr wurde die Delegation in der Geschäftsstelle des AWO Kreisverbandes Eisenhüttenstadt e.V. in der Fährstraße durch Bürgermeisterin Dagmar Püschel begrüßt. Neben der Besichtigung der Tagespflege der AWO wurde hier eine angeregte Diskussion geführt. Themen waren unter anderem der Aufbau niedrigschwelliger Betreuungs- und Entlastungsangebote und Erfahrungen des ambulanten Hospizdienstes.
Auf dem Besichtigungsprogramm standen Pflegestützpunkte, das Städtische Alten- und Pflegeheim sowie ein Besuch und Erfahrungsaustausch mit dem ambulanten Pflegedienst Ettmeier – Pflegen und Betreuen in Eisenhüttenstadt.