Frankfurt/Oder (gla). Diese Woche war Tag der offenen Tür bei den LöwenKindern. Das Kompetenznetzwerk für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die an schweren oder lebenslimitierenden Erkrankungen leiden, wurde am 6. März 2015 gegründet. Wie Pflegedienstleiterin Carola Lindner sagte, diente der Tag der offenen Tür als Informationsveranstaltung für die betroffenen Familien und dazu, ein Netzwerk für die Hilfsmittelversorgung aufzubauen. Auch war er eine Gelegenheit, die Angebote und Einrichtungen zu zeigen. „Für viele ist es ganz wichtig, vor Ort zu sehen, wie gemütlich es hier ist“, sagte sie. Momentan betreut der Verein fast 60 Personen als Frankfurt (Oder), Märkisch Oderland und dem Landkreis Oder-Spree, informierte Koordinator Axel Geisler. Die LöwenKinder hoffen auch, mehr Ehrenamtliche zu gewinnen, um mit den Betroffenen spazieren oder ins Kino zu gehen, vorzulesen, auf die Kinder aufzupassen und ähnliche entlastende Maßnahmen in der Familie zu übernehmen. Auch der Beigeordnete der Stadt Jens-Marcel Ullrich nahm die Gelegenheit wahr, die Einrichtung in der Heilbronner Straße 1 zu besichtigen.