Zollbrücke (geh). Eine Probefahrt mit dem geplanten Oderbus unternahmen kürzlich Tourismus-Fachleute, Lokalpolitiker, Theatermacher und interessierte Bürger. Mit dem Bus sollen ab Ostern interessante Orte im Oderbruch auch ohne Auto erreichbar sein. Initiatoren des Projekts sind die Tourismus GmbH Bad Freienwalde und das Theater am Rand in Zollbrücke. Gemeinsam mit der Kreisverwaltung, der Barnimer Busgesellschaft und lokalen Partnern planen sie derzeit die genaue Route und die Finanzierung.  Künstler des Theaters am Rand sorgten für eine stimmungsvolle erste Fahrt: Regisseur Christian Schmidt beschrieb Sehenswürdigkeiten, Intendant Tobias Morgenstern (m.) und Schauspieler Jens-Uwe Bogadtke stellten eigens dafür  komponierte Bus-Lieder vor und begeisterten damit Kollege Thomas Rühmann (l.), den Wriezener Bürgermeister Karsten Ilm (2.v.r.), Ilka Krüger (2.v.l.) von der Tourismus GmbH Bad Freienwalde und Jörg Schleinitz, MOL-Fachdienstleiter Wirtschaft.