Eisenhüttenstadt (eb/geh). Unbekannte Täter sprengten voriges Wochenende in einer Postfiliale in der Straße der Republik in Eisenhüttenstadt den Geldausgabeautomaten mit einer bisher unbekannten Sprengvorrichtung.

Es gab einen lauten Knall. Zeugen konnten beobachten, wie vier dunkel gekleidete, männliche Personen den Tatort fluchtartig in einem silberfarbenen Wagen verließen. Nach bisherigen Erkenntnissen konnten die Täter kein Geld erlangen. Der entstandene Sachschaden konnte bis Redaktionsschluss nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat in diesem Fall die Ermittlungen übernommen. Von Postbank-Pressesprecher Tim Rehkopf war zu erfahren, dass die Postbank mit Hochdruck an einer zeitnahen Lösung arbeitet, um den Betrieb wieder aufzunehmen. Kunden werden gebeten, für Postdienstleistungen die Partnerfiliale der Deutschen Post im Schreibwarenladen im City Center zu nutzen. Kostenlose Bargeldabhebungen sind an allen Automaten der Cash Group möglich. Dazu zählen Commerzbank, Deutsche Bank und HypoVereinsbank. Überweisungen können leider nur online getätigt werden beziehungsweise in der nächsten Filiale der Postbank in Guben oder Frankfurt (Oder).