Frankfurt/Oder (gla). Unbekannte haben bei sechs Fahrradboxen die Gebrauchshinweise übersprüht.

Am Dienstag stellte der ehrenamtliche Radtourenleiter Roland Totzauer fest, dass die Fahrradboxen an der Hafenstraße vandalisiert wurden. Bei allen sechs Schließfächern, in denen Radtouristen ihre Fahrräder sicher abstellen können, übersprühten Unbekannte die mehrsprachigen Gebrauchshinweise mit schwarzer Farbe.
„Die Fahrradboxen können nach wie vor genutzt werden“, versichert Kora Kutschbach, Pressereferentin bei der Stadtverwaltung. „Das Amt für Tief-, Straßenbau und Grünflächen hat eine Firma beauftragt, die den Farbstoff zeitnah entfernt, sodass die Gebrauchsfähigkeit (das Lesen der Hinweise) wieder hergestellt wird.“ Die Stadt erstattete Anzeige gegen Unbekannt.
2017 wurden die Fahrradgaragen an der Hafenstraße 13 Mal, 2018 6 Mal und dieses Jahr 13 Mal genutzt. Roland Totzauer hält den Standort für ungeeignet und plädiert für eine Verlegung der Schließfächer in die Innenstadt. „Meiner Meinung nach gehört diese Boxen-Anlage ins Stadtzentrum an die Marienkirche und nahe ans Rathaus, denn dort halten sich täglich viele Radtouristen auf und benötigen dort eine sichere Radboxen-Anlage“, schreibt der Tourenleiter in einer E-Mail an die Presse und mehrere Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung. „Davon profitieren würden vor allem Gasthäuser und Cafés der Umgebung.“ Allerdings gibt es im Stadtzentrum bereits einige Fahrradboxen. Sie befinden sich an der Oderpromenade nahe der Bootsanlegestelle.