Beeskow (eb/gla). Die Ausstellung „Zuhause in Brandenburg - der ELER verbindet Land und Leute“ macht derzeit  Station im Landratsamt in Beeskow. Im Atrium der Verwaltung wird auf zehn Schautafeln beispielhaft gezeigt, wie der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums, der Agrarfonds ELER, über zahlreiche Projekte in Brandenburger Kommunen wirkt. Vorgestellt werden Menschen aus dem Land Brandenburg, die direkt oder indirekt von ELER-Fördermaßnahmen profitieren. Dokumentiert wird mit der Ausstellung die Vielfalt unterstützter Projekte, die von der Vernetzung touristischer Angebote für Pferdeliebhaber über den standortgerechten Waldumbau bis zum Hochwasserschutz und der Revitalisierung von Moorgebieten reicht. Die Ausstellung bleibt bis Dienstag, 7. August 2018 in Beeskow und wandert danach weiter nach Lauchhammer und bis 2020 durch das ganze Land Brandenburg. Eine Begleitbroschüre präsentiert einige der Siegerfotos aus dem ELER-Fotowettbewerb 2017.