Frankfurt/Oder (gla). Vorige Woche stellte Winfried Mausolf seinen neuen Kalender vor.

„Interessante Perspektiven“ heißt der Kalender für das Jahr 2019, den der Bildjournalist und Fotografenmeister Winfried Mausolf in der Buchhandlung „Ulrich von Hutten” präsentierte. Als Motive dienten Ansichten Frankfurter Architektur aus ungewöhnlichen Blickwinkeln, die Mausolf aus 200 bis 300 Aufnahmen auswählte. „Ich hoffe, es ist gelungen“, sagt der Fotograf. „Jeder wird sein Motiv finden.“
Mausolfs 25. Jahreskalender erscheint in einer Auflage von 1.200 Exemplaren, die ab sofort in der Ulrich von Hutten Buchhandlung, der Lukas Buchhandlung und der Buchhandlung Micklich am Spitzkrug erhältlich sind. „Die gehen weg wie warme Semmeln“, warnt Jan Micklich von der Ulrich von Hutten Buchhandlung, die vorige Woche von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien Professor Monika Grütters mit dem deutschen Buchhandlungspreis als „Ausgezeichneter Ort der Kultur“ geehrt wurde. Bis Weihnachten sind Mausolfs Kalender jedes Jahr vergriffen. „Mich hat auch eine Frau angerufen, die hat ihre Familie in Singapur und bringt das immer als Geschenk mit“, erzählte Micklich. Einige Exemplare reserviert Mausolf, um sie beim Adventsmarkt in der Marienkirche zu verkaufen. Das dient einem guten Zweck, denn fünf Euro pro Kalender werden dabei an die Krebshilfe gehen.
Ende des Jahres will Winfried Mausolf einen 150-seitigen Bildband über die Doppelstadt Frankfurt (Oder) und Slubice herausbringen. Assistiert wurde er dabei von Horst Drewing. Den Text schrieben Dr. Martin Schieck, Leiter des Städtischen Museums Viadrina und der Dichter Henry-Martin Klemt. Für das Werk zugesagte Fördermittel der Stadtverwaltung materialisierten nie, so dass sich Mausolf besonders über Micklichs Unterstützung bei dem Projekt freut: „Sein Vater mit ihm zusammen hat das möglich gemacht.“ Falko und Jan Micklich kauften 2.000 der 3.500 Exemplare und halfen dadurch erheblich bei der Finanzierung des Bildbands, der auch auf polnisch und englisch erscheinen wird. Unterdessen denkt Winfried Mausolf schon über seinen nächsten Kalender nach.
Der OderlandSpiegel verlost drei Freiexemplare des 2019-Kalenders „Interessante Perspektiven“. Interessierte können bis Mittwoch, 14. November 2018 eine E-Mail an die Adresse redaktion@der-oderland-spiegel.de schreiben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.