Frankfurt/Oder (kel). „Ich fühle mich in Frankfurt äußerst wohl“, schwärmte Inge Neureiter auf dem Empfang von Neubürgerinnen und Neubürger im Rathaus.

„Besonders die Kulturangebote und die Umgebung sind toll“. Frau Neureiter ist eine von 3.500 Personen, die in der Zeit vom 20. Juni 2015 bis 20. Juni 2016 ihren Hauptwohnsitz nach Frankfurt verlegten. Sie wohnte bisher in Oranienburg bei Berlin. Jetzt lebt sie am Anger in der Walter-Korsing-Straße.
Die meisten Neubürgerinnen und Neubürger kommen aus Deutschland, ungefähr ein Viertel aus Polen und weiteren Ländern der ganzen Welt. Das Verhältnis Zuzüge zu Wegzüge würde sich die Waage halten, wobei sich im letzten Jahr die Zahl der Fortzüge sogar verringert hätte, so Frankfurts Oberbürgermeister, Dr. Martin Wilke.
Auch das Rentnerehepaar Anschütz verlegte den Lebensmittelpunkt an die Oderstadt. Sie wohnten schon in Thüringen, Berlin und Köln. Ausschlaggebend für den Umzug war ihr Häuschen mit Garten am Helenesee. Sie erwarben es während ihrer Berliner Zeit. „Die Landschaft an der Helene und das klare Wasser sind einmalig“, erzählten die Eheleute begeistert. Gleichzeitig biete die Stadt Frankfurt alles, was sie im Rentenalter benötigen.
Sehr wohl fühlt sich in Frankfurt auch Prabha Sana aus Indien. Sie schreibt zurzeit ihre Doktorarbeit am IHP. „Ich würde gerne nach dem Abschluss weiter hier bleiben“, äußerte die sympathische Frau. Alle angesprochenen Neubürgerinnen und Neubürger sagten auf dem Empfang, dass sie bisher noch nie so herzlich am neuen Wohnort begrüßt wurden. Insgesamt kamen rund 250 ins Rathaus. Nach den offiziellen Begrüßungsreden gab es einen Imbiss und ein tolles Kulturprogramm. Besonders umjubelt wurde die Tanzgruppe Bohema aus S?ubice. Seit drei Jahren führen die Stadtoberhäupter der Zwillingsstädte den Neubürgerempfang gemeinsam durch. Das ist ein einmaliges Ereignis an der deutsch-polnischen Grenze. S?ubice begrüßte in diesem Jahr 150 Neubürgerinnen und Neubürger. „Wir zählen auf sie, auf ihre Kreativität, auf ihr Engagement“, sagte Tomasz Ciszewicz, S?ubices Stadtoberhaupt.