Frankfurt/Oder (eb/geh). Im Dezember feierte die WohnBau Frankfurt „125 Jahre Genossenschaft“.

Ihre Gratulanten bat sie, auf Geschenke und Blumen zu verzichten und stattdessen das Deutsch-Polnische Jugendorchester mit einer Spende zu unterstützen. Im Rahmen des Festaktes im Kleist Forum Frankfurt (Oder) konnten sich die 170 Gäste von der hohen Qualität der jungen Musiker überzeugen. Das Orchester begeisterte die Anwesenden mit Werken von Wolfgang Schumann, Dmitri Schostakowitsch und Mozart. Bereits seit 47 Jahren erfüllt das Deutsch-Polnische Jugendorchester den Begriff „Völkerverständigung“ mit Leben, überwindet „spielend“ Grenzen und bewährt sich als musikalischer Botschafter einer friedlicheren Welt. „Somit ist es ein wichtiger Bestandteil unserer Stadt, den es zu erhalten und zu unterstützen gilt”, schreibt Regina Haring, bei der WohnBau zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, in einer Pressemitteilung.
Vor gut einer Woche  erfolgte nun im Rahmen einer Orchesterprobe in der Musikschule Frankfurt (Oder) die symbolische Übergabe der Spendengelder durch den Vorstand der WohnBau Frankfurt. Dr. Michaela Schmitz-Schlär, Vorstandsvorsitzende: „Wir bedanken uns bei unseren Geschäftspartnern sehr herzlich für die hohe Bereitschaft, die jungen Musiker zu unterstützen, und freuen uns sehr, einen Betrag von insgesamt 3.500 Euro an das Deutsch-Polnische Jugendorchester übergeben zu können“.