Wriezen/Berlin (geh). Im Dezember fuhr die Klassenstufe 10 des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums Wriezen zur polnischen Botschaft in Berlin. Ein Novum: Die Schülerinnen und Schüler hatten selbst die Idee, eine Botschaft besuchen zu wollen. „Angeschrieben hatte ich neben Polen auch Schweden und Spanien“, so Leena Marie Stroka. „Unser Nachbarland war jedoch ganz fix und sicherte sich so die Abordnung des Johanniter-Gymnasiums“, berichtet die Schülerin der Klasse 10b. Der polnische Botschaftssekretär und Presseattaché Dariush Pawlosz erklärte die Arbeit der polnischen Botschaft. In einer Diskussionsrunde konnten Aspekte der deutsch-polnischen Zusammenarbeit in Gegenwart und Zukunft besprochen und vertieft werden. Pawlosz hofft, dass sich die Zusammenarbeit mit dem Johanniter-Gymnasium fortsetzt: „Vielleicht komme ich ja mal mit polnischen Jugendlichen zu Euch und wir machen dann etwas gemeinsam”.