Der nächste Lockdown in Frankreich steht kurz bevor

Frankreich Corona

"Das Virus zirkuliert mit einer Geschwindigkeit, die selbst die pessimistischsten Prognosen nicht vorhergesagt haben", sagte Macron zu Beginn seiner Ansprache. Er sagte, dass alle französischen Regionen rote Zahlen schreiben.

"Die Virus Welle zieht durch Europa. Haben wir alles richtig gemacht? Nein. Aber wir haben alles getan, was wir konnten. Unsere Strategie war angesichts der Informationen, die wir hatten, die richtige."

Er sagte, Frankreich sei von einer zweiten Welle überrant worden, "die zweifellos mächtiger und tödlicher sein wird als die erste". Er sei sich sicher, dass bis Mitte November 9.000 Patienten auf der Intensivstation sein würden, was bedeuten würde, dass die Einrichtungen fast voll sein würden.

"Das Virus befällt alle Generationen in seinen schweren Formen", sagte Macron und betonte, dass es die Aufgabe sei, diejenigen zu schützen, die sich um die Kranken kümmern.

"Wir müssen die Wirtschaft schützen", sagte Macron und fügte hinzu, dass das Gleichgewicht wichtig ist. "Für uns ist nichts wichtiger als Menschenleben", sagte er.

"Frankreich wird niemals eine Strategie der kollektiven Immunität verfolgen. Diese Option würde zu fast 400.000 zusätzlichen Todesfällen führen", sagte der französische Präsident.

Themenwelt - Interessante Artikel