Mit dem Wohnmobil von NRW ins Oderland – Die schönsten Routen

 In Reisen

Mit dem Wohnmobil von NRW ins Oderland - Die schönsten Routen

Anzeige

 

Reisen mit dem Wohnmobil – der neue Trend!

Für inzwischen rund elf Millionen Deutsche ist Campingurlaub die beliebteste Art von Urlaubsreisen – und die Tendenz und Nachfrage steigt. Immer mehr Touristen entdecken die Vorteile eines Campers: Sie können Sie Ihre Reise individuell an Ihre Wünsche und Interessen anpassen, sind flexibel und können die Route bei Bedarf sogar noch spontan ändern. Ob Sie gerne die Küche der Region erkunden, selbst den Kochlöffel in die Hand nehmen oder im besten Fall eine Kombination aus beidem mögen; Ob Strand oder Berge; Ob Sie Kraft in der Natur tanken, Deutschlands schönste Städte erkunden möchten oder auch in diesem Bereich eine Kombination ins Auge fassen: bei einer Reise mit dem Wohnmobil kann kaum ein Wunsch nicht verwirklicht werden.

 

Vorbereitung ist alles!

Allein im Jahr 2019 wurden in Deutschland mehr als 42.000 Wohnmobile und circa 26.000 Caravans neu zugelassen. Damit auch Sie in Ihren wohlverdienten Urlaub starten können, sollten Sie sich einen Überblick über das vielfältige Angebot in NRW verschaffen. Um bei der Suche Zeit zu sparen, sollten Sie die im Internet angebotenen Suchmaschinen nutzen. Hier können Sie schnell und einfach die für Sie wichtigsten Kriterien hinterlegen und bekommen dadurch mit einem Klick bereits eine grobe Vorauswahl mit eventuell passenden Treffern. Im Anschluss grenzen Sie durch Ihre persönlichen Vorlieben und Ansprüche bei der Ausstattung weiter ein und finden somit am Ende den für Sie perfekten Camper. Wohnmobil kaufen NRW, Koffer packen und los geht die Reise!

Ich packe meinen Koffer und nehme mit…
Neben der Ausstattung Ihres Wohnmobils sollten Sie vor der Reise jedoch auch Ihre Koffer optimal packen. Viele kleine Alltagshelfer wie zum Beispiel scharfe Messer, Kochlöffel oder Schneidebretter ergänzen das vorhandene Sortiment und werden Ihnen Erleichterung verschaffen, so dass Sie Ihre Reise noch mehr genießen können. Auch die Sicherheit spielt eine große Rolle – hierfür sollte unbedingt gesorgt sein. Prüfen Sie vor der Fahrt unbedingt, ob ein Warndreieck, Warnwesten und ein Ersatzreifen parat liegen. Viele weitere Informationen und genauere Hilfestellung finden Sie schnell und einfach im Internet. Nutzen Sie diese und schaffen Sie somit die perfekte Ausgangslage für einen erholsamen Urlaub!

 

Mit dem Wohnmobil von NRW ins Oderland – Die schönsten Routen

Auf unserer Fahrt von NRW ins Oderland möchten wir Ihnen nun die schönsten Routen, Sehenswürdigkeiten und Naturschutzgebiete vorstellen. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine wundervolle Reise quer durch Deutschland!

Dortmund – Steinhuder Meer (Hannover)
Bereits zu Beginn unserer Reise gibt es einiges zu entdecken, denn wir starten in der Großstadt Dortmund, welche über zahlreiche und vielfältige Sehenswürdigkeiten verfügt. Nicht nur Fußballfans sollten eine Besichtigung des Signal Iduna Parks ins Auge fassen, auch weniger sportbegeisterte Touristen wird das große Stadion, welches die Heimat von Bundesligisten Borussia Dortmund ist, beeindrucken. Kunstliebhaber kommen im Dortmunder U Zentrum für Kunst und Kreativität sowie im Museum für Kunst und Kulturgeschichte auf Ihre Kosten. Auch das LWL-Industriemuseum Zeche Zollern bietet interessante Einblicke in das Leben rund um die Zeche. Sie sehen: hier ist für jeden Geschmack das passende dabei!

Von Dortmund aus führt Sie unsere Strecke über viele kleinere Ortschaften in einer tollen ländlichen Umgebung direkt an das Steinhuder Meer, welches mit einer Fläche von rund 30 km² der größte See Nordwestdeutschlands ist. Das Gewässer bildete sich gegen Ende der letzten Eiszeit vor ungefähr 14.000 Jahren und bietet Ihnen heute Ruhe und Erholung inmitten der Natur. Das Naturschutzgebiet „Totes Moor“ ist einer der beliebtesten Orte am Steinhuder Meer, denn neben seiner Schönheit liegt hier auch das einzige europäische Vogelschutzgebiet innerhalb der Region Hannover. Direkt am See sowie in den umliegenden Ortschaften gibt es zahlreiche Angebote: von Wassersport über Kultur bis hin zum Naturpark Steinhuder Meer gibt es alles, was das Herz begehrt – überzeugen Sie sich selbst!

Steinhuder Meer (Hannover) – Magdeburg
nach ein paar entspannten Stunden inmitten der Natur nehmen wir die Fahrt auf in Richtung Magdeburg. Die mitteldeutsche Stadt, welche Heimat für inzwischen 239.000 Einwohner ist, ist für den gotischen Dom sowie das Kulturhistorische Museum bekannt. Daneben hat die Stadt jedoch noch einiges mehr zu bieten: bei Touristen beliebt ist auch das Kloster Unser Lieben Frauen, das Schiffshebewerk Rothensee sowie der Alte Markt, welcher gleichzeitig auch das Herzstück der Stadt ist und einige Sehenswürdigkeiten um sich herum versammelt. Viele kleine Cafés und Restaurants laden Sie im Anschluss an Ihren Stadtbummel dazu ein, sich kulinarisch verwöhnen und den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Magdeburg – Potsdamer Wald- und Havelseengebiet
Schon allein die Fahrt von Magdeburg bis zu unserem nächsten Zwischenstopp ist ein Erlebnis, denn unsere Wegstrecke bietet immer wieder einen tollen Ausblick in die umliegende Natur. Natur pur erwartet Sie übrigens auch nach der Ankunft im Potsdamer Wald- und Havelseengebiet! Das Schutzgebiet, geprägt von der Havel sowie mit vielen Seen, kombiniert ausgedehnte Wälder mit weiten Wiesen, Weiden und Ackerflächen. Die kulturhistorische Landschaft lädt Sie dazu ein, einen Moment inne zu halten und bei einem Spaziergang durch das Naturschutzgebiet entlang der Havel neue Kraft, Ruhe und Erholung zu tanken.

Potsdamer Wald- und Havelseengebiet – Märkische Schweiz
Auch unser Ziel – der Naturpark Märkische Schweiz – besticht durch eine wunderschöne Landschaft inmitten der Natur und liegt im Landkreis Märkisch-Oderland. Hier finden Sie märchenhafte Seen und Bäche, große Laubwälder, Schluchten und Täler, Felder und Wiesen. Auch Moore, Quellen und Fischteiche werden Sie begeistern. Zusammengefasst lässt sich sagen: im Naturpark Märkische Schweiz können Sie auf Spuren fast aller Landschaftsformen der Region gehen. Die Fläche des Parks umfasst circa 60 Kilometer und ist fast vollständig Europäisches Vogelschutzgebiet. Wer eine umfassende Entdeckungstour machen möchte, sollte die Tour im Naturpark-Besucherzentrum Schweizer Haus, welches im Kneipp-Kurort Buckow liegt, starten. Hier warten neben einer erlebnisreichen Ausstellung viele Veranstaltungen auf Sie, bei denen Sie Interessantes und Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt, die Kultur und der Landschaft innerhalb des Parks erfahren.

 

Mit dem Wohnmobil von NRW ins Oderland – für jeden das passende Angebot!

Sie merken also: steht Ihr Hotel auf vier Rädern nach dem Kauf einmal zur Verfügung, werden Sie nicht mehr anders reisen wollen. Wohnmobilreisen lassen sich sehr vielseitig und individuell nach Ihren Wünschen gestalten und bieten somit die besten Voraussetzungen – egal, ob Sie einen Kurztrip über das Wochenende ins Auge fassen oder für die schönsten Tage des Jahres. Zahlreiche idyllische und märchenhafte Routen, kombiniert mit Kultur und Historie, schaffen Ihnen unvergessliche Erlebnisse und Lust auf mehr!

Von der Oder bis nach München - Die schönsten RoutenMit dem Motorboot auf der Oder unterwegs - Die schönsten Reviere